Nürnberg Digital Festival 2019

24.07.2019

Ein Rückblick (nicht nur) in Zahlen und Emotionen

Usability-Tests -

26.03.2019

sicherer als der Blick in die Kristallkugel

Frischer Wind...

14.11.2018

... und neue Gesichter bei mediendesign

Der hellste Stern der Online-Werbung

22.10.2018

Wie Google Ads dich zu neuen Kunden führen

Rezepte für feine Software

19.10.2018

Eine kleine Prise Usability-Test verfeinert jede Software

Telefon

+49 911 39 36 00

Anfahrt

mediendesign AG 
Äußere Sulzbacher Straße 116 
90491 Nürnberg

Route

Rückruf beantragen

Aside-Rückruf

Aside-Rückruffunktion

Anfrage senden

Aside-Kontakt

Aside-Kontakt

Nürnberg Digital Festival 2019

Ein Rückblick (nicht nur) in Zahlen und Emotionen

Vom 12.-22.7. grassierte in Nürnberg wieder massiv Gelbfieber vom Typ Norimberga festus digitalis  - durchaus ansteckend, aber nach 10 Tagen ohne Komplikationen (leider) wieder vorbei.
Mediendesign war abermals Goldsponsor und Veranstalter und blickt auf eine spannende Zeit im Ausnahmezustand zurück - die Bilder dazu gibt's hier.

Die Zahlen

5 Veranstaltungen an 3 Tagen mit knapp 200 Besuchern.
480 Häppchen, 55 Kartons Pizza, ca. 15 Schleckmuscheln, 4 Tüten Fruchtgummi-Gehirne, 2 Tüten Fruchtgummi-Ampelmännchen, ca. 40 Tüten Pop Rocket-Kaugummi, unzählige Kindheitserinnerungen, einige Tassen Heißgetränk aus der Familie der Kaffeeartigen, geschätzte 5 Kästen Cola, 4 Kästen Grünerla, 5 Kästen Wasser und eine Packung Magentropfen.
306 Präsentations-Folien, 6 Meter Mala-Papierrolle und viel zu viele zu spitzende Buntstifte.
Ein paar Personentage Aufwand (die Dunkelziffer liegt wegen Nachtschichten deutlich höher).

Die Emotionen

Anerkennung, Aufregung, Begeisterung, Chaos, Coolness, Entspannung, Erwartungen, (Vor)Freude, Gelassenheit, Geselligkeit, gute Laune, Harmonie, Hektik, Inspiration, Kreativität, Motivation, Lampenfieber, Neid (Lorem ipsum-Shirt!), Neugierde, Offenheit, Panik (Zusammenbruch des Colaflaschen-Stapels im Kühlschrank), Routiniertheit, Schmerzen (Buntsifte spitzen!), Souveränität, Spannung, Stolz, Stress, Sympathie, Unsicherheit, Verwirrung, Zufriedenheit
 

Die Themen

Los ging's mit dem Vortrag "Unendliche Möglichkeiten - Websites mit TYPO3". Markus Stopfer, Alexander Zitzke und Isabelle Rachinger erklärten, warum für uns TYPO3 das Contentmanagement-System unserer Wahl ist und zeigten anhand von Praxisbeispielen, wie man mithilfe von "Extensions", also modularen Erweiterungsbausteine noch mehr Usability und Funktionalität für Kunden und Mitarbeiter erreicht.
Weitere Informationen, die Folienslides zum Download und den Videomitschnitt der Liveübertragung findet ihr hier.

Am Abend hatten wir außerdem noch das Usability-Testessen zu Gast:
An 12 Teststationen wurde in 6 Runden fleißig getestet und viele Erkenntnisse gewonnen, vorher und nachher gab es aber auch genügend Zeit für Pizza, Bier und regen Austausch.

Weiter gings am nächsten Tag mit einem Infografik-Workshop. Das Interesse war gigantisch und die Zahl der Anmeldungen viel zu hoch für eine einzige Veranstaltung! Deshalb bieten wir im Rahmen unserer Jubiläumsfeierlichkeiten im Herbst eine Wiederholung an.
Holger Schlemper vermittelte in zwei Theorie-Blöcken, worauf es beim Erstellen einer guten Infografik ankommt, dazwischen durften die Teilnehmer selbst und ganz analog Hand anlegen an Stift und Papier.
Abschließend wurden die schönen Arbeiten noch präsentiert.
Weitere Informationen und die Folienslides zum Download findet ihr hier.

Der Abschlusstag für uns hatte es dann nochmals in sich - gleich zwei Vorträge gab es.
Eine Methode den Nutzungskontext zu verstehen und Benutzerbelange in Softwareprojekten dauerhaft mit in Betracht zu ziehen ist das Usage Centered Design. Holger Schlemper erklärte die Erabeitung eines solchen Modells und die anschließende Weiterverarbeitung der Erkenntnisse anhand von Beispielprojekten.
Weitere Informationen, die Folienslides zum Download und den Videomitschnitt der Liveübertragung findet ihr hier.

Nachmittags gings es dann um die interaktive Datenvisualisierung für webbasierte Software-Projekte. Jörg Meier erläuterte, warum bei diesem Thema die Vorbereitung bereits die halbe Miete ist, und mit welchen Methoden Daten für Dashboards und Auswertungen interaktiv und anschaulich aufbereitet werden können. Unterstützt wurde er dabei von Sebastian Beck, der verschiedene Tools vorstellte und sich  in die Code-Untiefen begab.
Weitere Informationen, die Folienslides zum Download und den Videomitschnitt der Liveübertragung findet ihr hier.

24.07.2019